Schmerzen


Beim Thema Schmerzen unterscheidet man akute, chronische und psychosomatische Schmerzen.

Für jeden dieser Teilbereiche gibt es unterschiedliche hypnotherapeutische Interventionen.

Schmerz wird erst zu dem was er ist im Gehirn. Denn von den Organen und Gelenken gehen zunächst Nervenimpulse aus die vom Gehirn dann als Schmerz interpretiert werden.

Erst im Gehirn wird daraus der Schmerz. Hier können wir ansetzen.

 

Akute Schmerzen z.B. wie Zahnschmerzen oder Schmerzen die bei einer zahnärztlichen Behandlung entstehen können. 

 

Chronische Schmerzen,

wie z.B. Rücken, Hüft oder Kniebescherden. Dabei gilt allerdings immer zu beachten wozu dieser Schmerz gut ist?  Er bringt uns z. B. dazu unser Knie zu schonen und es nicht durch Belastung weiter zu schädigen. Dies macht zunächst einmal Sinn und ist auch ein notwendiger Mechanismus.  Dennoch kann in vielen Fällen eine Reduktion des Schmerzes im Gehirn erreicht werden und sinnvoll sein.

 

Psychosomatische Schmerzen.

Hier sind oft der Rücken und Darm und Gelenke betroffen. Definitionsgemäss konnte ihr Arzt oder ihre Ärzte keine organische Ursache finden. Man hat das Gefühl, daß der Arzt denkt die Symptome wären nur eingebildet. Sie fühlen sich nicht richtig ernst genommen.

Meiner Philosophie nach, sind die Symptome die Sie ja real spüren, vielmehr ein Weg ihres Unterbewusstseins sich auszudrücken und zu sprechen. Oft ist es sehr spannend zu hören was dieses Symptom zu sagen hat.